10 Fakten über John Lennon, die du noch nicht wusstest

10 Fakten über John Lennon, die du noch nicht wusstest

John Lennon kennt ja wahrscheinlich jeder. Aber nachdem ich gerade das Buch „John Lennon – Die Biographie“ von Philip Norman gelesen habe, möchte ich mit euch teilen, was ich gelernt habe. Denn es gibt einige erstaunliche Fakten über diesen Musiker. Aber lest selbst:

[Das Buch kannst du übrigens hier* bestellen]

10 Fakten über John Lennon
Fakt 1

Die Ehe seiner Eltern ging schon in die Brüche, als er noch ein Kleinkind war. Daraufhin entbrannte ein Streit in der Verwandtschaft, wer sich um ihn kümmern durfte. Letztendlich ist er bei seiner Tante mütterlicherseits aufgewachsen. Er hatte aber weiterhin Kontakt zu seiner Mutter.

Fakt 2

Als Kind und Jugendlicher war John Lennon ein Rabauke und hat viel Unsinn gemacht. Auch in der Schule wurden seine Leistungen nach anfänglichen Erfolgen immer schwächer. Gleichzeitig war er aber intelligent und verbrachte viel Zeit mit Lesen und Schreiben sowie Malen und Zeichnen.

Fakt 3

Sein erstes Instrument war Mundharmonika. Außerdem hat er von seiner Mutter Banjo spielen gelernt.

Fakt 4

John Lennons Musikkarriere begann mit der Gründung einer Skiffle-Band. Diese Musikrichtung, die auf einfachen, teilweise selbst gebauten Instrumenten gespielt wurde, war DIE Popsensation in GB in den Jahren 1956 und 1957. Im ganzen Land gründeten Jugendliche Skiffle-Bands, und John Lennon war einer von ihnen. Bald darauf stieg Paul McCartney in die Band ein.

Fakt 5

Nachdem er den Schulabschluss vermasselt hatte, wurde John auf die Kunstakademie gesteckt, weil das die einzige Möglichkeit für ihn war, eine Hochschule zu besuchen. Auch sein Talent im Malen und Zeichnen legte diese Wahl nahe. Dieses Studium schloss er jedoch auch nie ab.

Fakt 6

Der langjährige Manager der Beatles, Brian Epstein, hatte diese Aufgabe nur deshalb übernommen, weil er in John verliebt war (der diese Gefühle aber nicht erwiderte). Interessanterweise hatte Epstein vorher nichts mit dem Management von Popgruppen zu tun gehabt.

Fakt 7

Seine Tätigkeit bei den Beatles fand Lennon ziemlich belastend. Der Manager Brian Epstein hatte ihnen ein nettes Image verpasst, und so mussten sie immer nett und höflich auftreten. Das war eine Qual für den rebellischen John. Außerdem sahen sie sich als ernsthafte Künstler und waren genervt, dass ihr Teenie-Publikum immer nur gekreischt hat, anstatt der Musik zuzuhören (damals waren die Verstärker noch nicht so stark wie heute).

Fakt 8

John Lennon war auch als Autor und bildender Künstler tätig. Hat zu seinen Lebzeiten zwei Bücher mit eigenen Texten und Zeichnungen veröffentlicht. Nach seinem Tod wurde ein weiteres Buch mit Werken aus dem Nachlass veröffentlicht.

Fakt 9

Er lernte Yoko Ono kennen, als sie eine Ausstellung in der Galerie eines Freundes von John hatte. Die Beziehung traf überall auf großen Widerstand, auch rassistische Ausfälle waren kein Seltenheit.

Fakt 10

Da Yoko Onos Ex-Mann mit der gemeinsamen Tochter in den USA verschwunden war, zog John mit seiner Frau nach New York, um seine Stieftochter zu finden. Aufgrund seiner politischen Aktivitäten wollte man ihm kein Visum erteilen und nannte als Begründung eine Jahre zurückliegende Verurteilung wegen des Besitzes von Cannabis. Sogar das FBI hat ihn überwacht. Letztendlich bekam er aber doch eine GreenCard, genauso wie Yoko Ono.

Hast du es gewusst?

Welche dieser Fakten wusstest du schon? Oder hast du noch mehr Infos über John Lennon? Dann schreibe einen Kommentar!

Weitere Artikel

Gehört, gelesen, gesehen im April
Dur-Tonleiter und Moll-Tonleiter
Deliberate Practice – Erfolg für Musiker

*Bei den verwendeten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.