Vergleich Bernstein und Zimmermann

Vergleich Bernstein und Zimmermann

Zwei Komponisten haben dieses Jahr (2018) ihren 100. Geburtstag: Leonard Bernstein und Bernd Alois Zimmermann. Bei den Recherchen zu beiden Komponisten ist mir aufgefallen, dass es einige Gemeinsamkeiten gibt. Ich habe mich gefragt, ob eher die Gemeinsamkeiten oder doch die Unterschiede überwiegen. Damit du dir selbst ein Bild machen kannst, habe ich mal die wichtigsten Fakten gegenübergestellt. Hier ist der Vergleich Bernstein und Zimmermann:

Land

Bernstein: USA, lebte in New York, hat sich in fortgeschrittenem Alter zunehmend in Europa, speziell in Wien, engagiert.

Zimmermann: Deutschland, lebte in Köln und Umgebung

Herkunft

Bernstein: die Eltern waren Immigranten aus der heutigen Ukraine. Der Vater hatte ein eigenes Unternehmen für Schönheitsprodukte aufgebaut.

Zimmermann: der Vater war Beamter bei der Reichsbahn und Nebenerwerbslandwirt.

Ausbildung

Bernstein: Musikstudium an der Harvard University, dann Dirigentenausbildung am Curtis Institute of Music in Philadelphia

Zimmermann: Studium der Schulmusik, Musikwissenschaft und Komposition an der Hochschule für Musik Köln und der Universität Köln

Religion

Bernstein: Judentum. Er besuchte ab dem Alter von 8 Jahren die Hebrew School und besuchte regelmäßig die Synagoge, wo er sowohl mit der jüdischen als auch der klassischen Musik in Kontakt kam. Sein Glauben blieb ihm sein ganzes Leben lang wichtig und spielt auch in einigen Kompositionen eine bestimmende Rolle.

Zimmermann: Christentum, Katholizismus. Ausgebildet in einem Salvatorianerkolleg (Internat) und einem altsprachlichen Gymnasium, war er mit dem Christentum vertraut, genauso wie mit der antiken Philosophie. Auch Zimmermann bezog sich in seinen Kompositionen oft auf seine Religion.

Genres

Bernstein: hauptsächlich Musicals, Opern, Sinfonien, Chorwerke, Kammermusik, Klaviermusik

Zimmermann: Konzerte, Oper, Hörspiel- und Filmmusik, Kammermusik

Stil

Bernstein: eklektizistisch, pluralistisch, theatralisch, Gegensatz zwischen tonal und atonal. Sein Ziel: eine amerikanische klassische Musik zu erschaffen. Außerdem lehnte er die Trennung von E- und U-Musik ab.

Zimmermann: pluralistisch, Anwendung von Collagetechniken. Sein Ziel war, aus den damals vorherrschenden Dogmen der seriellen Kompositionstechnik auszubrechen.

Werke für Flöte

Bernstein: Halil für Flöte und Kammerorchester, auch für Flöte, Klavier und Perkussion (1981), Halil ist das hebräische Wort für „Flöte“, die Komposition basiert auf Zwölftontechniken

Zimmermann: Tempus Loquendi für Flöte solo (1963), diese Komposition basiert auf der Zwölftontechnik und enthält Elemente der Aleatorik. Aleatorik heißt in diesem Fall, dass der Flötist Reihenfolge und Wiederholung einzelner Notengruppen spontan bestimmen soll. „Tempus Loquendi“ heißt „Zeit des Redens“.

Andere Tätigkeiten

Bernstein: Dirigent, Musikvermittler (er war der erste klassische Musiker, der das Fernsehen ernsthaft genutzt hat), Pianist

Zimmermann: war neben der freiberuflichen Tätigkeit als Komponist (er hat viele Auftragswerke geschrieben) noch Professor für Komposition an der Kölner Musikhochschule. Dort gründete er das Seminar für Bühnen-, Film- und Rundfunkmusik.

Politik

Bernstein: hat sich für den Staat Israel eingesetzt. Bezüglich der amerikanischen Politik war er liberal eingestellt und unterstützte die Demokraten. In der McCarthyÄra in den 1950er Jahren war Bernstein politischen Repressionen ausgesetzt, da er (wie viele andere Künstler) als Linksradikaler eingestuft wurde. Bemerkenswert ist, dass er bereits 1948 Konzerte in Deutschland gab und dabei auch mit Musikern zusammen gearbeitet hat, die eine Nazi-Vergangenheit hatten.

Zimmermann: bezog sich in einigen Werken auf gesellschaftlicher Missstände (Unrecht, Unterdrückung, Rassismus).

Tod

Bernstein: Tod am 14. Oktober 1990 an Lungenkrebs (er war Kettenraucher gewesen).

Zimmermann: Am 10. August 1970 starb Zimmermann durch Suizid.

Fazit zum Vergleich Bernstein und Zimmermann

Das war der Vergleich Bernstein und Zimmermann. Zwei Komponisten, die im gleichen Jahr geboren wurden, aber in unterschiedlichen Welten lebten. Gibt es mehr Gemeinsamkeiten oder Unterschiede? Was denkst du?

Weitere Artikel

Bernd Alois Zimmermann: ein Außenseiter der Neuen Musik
Leonard Bernstein – auf der Suche nach der amerikanischen Musik

*Bei den verwendeten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.