TOP - Die neue Wissenschaft vom bewussten Lernen

TOP – Die neue Wissenschaft vom bewussten Lernen von K. Anders Ericsson und Robert Pool

TOP – Die neue Wissenschaft vom bewussten Lernen von K. Anders Ericsson und Robert Pool, erschienen 2016 im Pattloch Verlag, 381 Seiten, ISBN 978-3629130792, 19,99 €

K. Anders Ericsson ist Professor der Psychologie an der Florida State University und forscht seit über 30 Jahren zum Thema „Expertise“. Seine Erkenntnisse hat er im Buch „TOP – Die neue Wissenschaft vom bewussten Lernen“ zusammengefasst. Er erklärt darin, wie man durch „die richtige Art des Übens“ Fähigkeiten erwerben kann, welche Rolle Talent und Motivation spielen, und wie man seine Ergebnisse im Alltag, im Bildungswesen und im Arbeitsleben anwenden kann.

Der Inhalt von „Top – Die neue Wissenschaft vom bewussten Lernen“

Im ersten Kapitel geht der Autor darauf ein, wie man durch „gezieltes Üben“ Verbesserungen erzielen kann und warum Erfahrung und investierte Zeit oftmals nicht zu Verbesserungen führt.

Das zweite Kapitel dreht sich um das Gehirn, und wie sich dieses durch Lernen verändert. Ericsson hat herausgefunden, dass das Gehirn bei mentalem Training sowohl Struktur als auch Arbeitsweise verändert. Bei Gitarristen Geigern und Cellisten ist das Gehirnareal, das die Finger der linken Hand steuert, deutlich größer als bei anderen Menschen. Auch andere Gehirnbereiche sind bei Musikern größer als bei Nichtmusikern. Grundsätzlich verändert sich das Gehirn immer in den für die geübte Fähigkeit relevanten Bereichen.

Was unterscheidet Könner von Anfängern? Diese Frage will Ericsson im dritten Kapitel beantworten. Dafür hat er den Begriff „mentale Repräsentationen“ geprägt. Zitat: „Je mehr man kann, desto besser sind die mentalen Repräsentationen, und je besser die mentalen Repräsentationen, desto effektiver kann man üben, um sein Können zu steigern.“

Im vierten bis sechsten Kapitel geht es um das bewusste Lernen. Der Autor beschreibt, was das ist, wie es funktioniert und auf welche Gebiete man es anwenden kann. Er beschreibt im einzelnen, worauf es ankommt, wenn man das bewusste Lernen im Arbeitsleben oder im Alltag (damit sind in erster Linie Hobbies gemeint) anwenden möchte.

Wie man auf einem Gebiet bis zu Welspitze vordringt erkärt Ericsson in Kapitel sieben. Er beschreibt den Weg von der ersten Beschäftigung mit dem Gebiet bis zur Weltspitze. Er geht auch darauf ein, welche Rolle das Alter beim Lernen spielt. Außerdem spricht er kurz die Frage an, wie sich gute Leistungen auf kreativen Gebieten erreichen lassen.

Das achte Kapitel ist der Frage gewidmet, ob es Naturtalente gibt. Ericsson schreibt, er habe in seiner langen Laufbahn kein einziges Beispiel gefunden, wo jemand ohne Training außerordentliche Fähigkeiten gezeigt hätte. Allerdings ist die Rolle der Gene noch nicht abschließend geklärt.

Im letzten Kapitel macht der Autor Vorschläge, was man mit seinen Erkenntnissen in Zukunft anfangen könnte. Er plädiert dafür, die Bildung umzugestalten, weg von der Wissensvermittlung, hin zum Erwerb von Fähigkeiten. Besseres Training im Arbeitsleben könnte die medizinische Versorgung und viele andere Bereiche enorm voranbringen. Auch das Expertentraining könnte seiner Meinung nach noch weiter verbessert werden.

Meine Bewertung von „Top – Die neue Wissenschaft vom bewussten Lernen“

Das Buch ist interessant und gut lesbar geschrieben und enthält viele Beispiele und Geschichten. Mit seinen insgesamt 381 Seiten ist es aber auch ziemlich lang. Ich persönlich hätte es besser gefunden, den Text etwas kürzer zu halten und stärker zu strukturieren, da ich es schwierig fand, die Kernaussagen heraus zu filtern.

Inhaltlich ist das Buch interessant und für Musiker zweifellos sehr relevant. Der Autor behandelt das Thema umfassend und praxisnah, d.h. alles ist so beschrieben, dass man es praktisch anwenden kann. Das einzigen, was meiner Meinung nach etwas zu kurz gekommen ist, ist die Frage wie man sich in kreativen Fähigkeiten verbessern kann.

Trotz kleiner Kritikpunkte gibt es von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung. Das Buch ist relevant für jeden, der etwas lernen möchte.

(Affiliate Link)

Eine Zusammenfassung des Inhalts findest du hier: Deliberate Practice – Erfolg für Musiker

*Bei den verwendeten Links handelt es sich um Affiliate Links. Durch einen Kauf über den Link werde ich am Umsatz beteiligt. Dies hat für Dich keine Auswirkungen auf den Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.