Equipment zum Querflöte spielen

Welches Equipment zum Querflöte spielen du wirklich brauchst

Du willst gerne Querflöte spielen oder hast schon angefangen und fragst dich, welches Equipment zum Querflöte spielen wirklich sinnvoll ist? Hier findest du die Antwort. Ich stelle dir die wichtigsten 10 Produkte vor, die du für den Anfang brauchst.

Das wichtigste Equipment zum Querflöte spielen
  1. Querflöte: der größte und wichtigste Punkt ist natürlich das Instrument. Für den Anfang reicht ein einfaches Modell aus, aber es sollte unbedingt gut funktionieren. Polster decken und Mechanik ist richtig eingestellt.
  2. Baumwolltaschentuch: du brauchst ein Tuch, um damit deine Querflöte von innen auszuwischen. Wenn bei deiner Querflöte kein Tuch dabei ist, eignet sich am besten ein Stofftaschentuch. Wisch die Flöte nach jedem Spielen aus, sonst leiden die Polster unter der Feuchtigkeit.
  3. Mikrofasertuch: zum Abwischen deiner Querflöte von außen.
  4. Zigarettenpapier: zum Trocknen nasser oder schmatzender Polster
  5. Noten: für den Anfang würde ich die klassischen Noten auf Papier nehmen. Wenn du Unterricht nimmst oder in einem Orchester spielst, wirst du da vermutlich die Noten erhalten.
  6. Notenständer: Es gibt preiswerte zusammenklappbare Modelle, die sich auch gut für unterwegs eignen. Ich habe zusätzlich ein größeres und stabileres Modell für Zuhause.
  7. Bleistift: damit kannst du dir Notizen in deinen Noten machen.
  8. Metronom: damit kannst du dein Spieltempo vorgeben und den richtigen Rhythmus einüben. Dafür gibt es auch Apps, von daher würde ich eher kein extra Gerät kaufen.
  9. Stimmgerät: damit kannst du die Intonation einzelner Töne prüfen und korrigieren. Auch hierfür gibt es unzählige Apps. Ich selber benutze die kostenlose App Soundcorset, die sowohl Metronom als auch Stimmgerät ersetzt.
  10. Instrumentenständer: muss man nicht unbedingt haben, ist aber sehr praktisch. So kann man sein Instrument sicher aufbewahren, während man eine kurze Pause macht.
Fazit

Das waren meine Empfehlungen zum Thema „Equipment zum Querflöte spielen“. Das Gute an der Querflöte ist, dass das Equipment verhältnismäßig kostengünstig ist und vor allem nicht besonders viel Platz einnimmt. Schließlich kann man alle genannten Produkte in einem großen Rucksack verstauen. Deswegen lässt sich das Equipment auch problemlos transportieren, z.B. auf dem Fahrrad.

Auf welches Eqiupment zum Querflöte spielen willst du nicht mehr verzichten? Schreibe einen Kommentar und verrate es uns!

Zum Weiterlesen: Warum ist die Querflöte ein Holzblasinstrument?

3 Gedanken zu „Welches Equipment zum Querflöte spielen du wirklich brauchst“

  1. Hallo,
    das ist aber ein wirklich inspirierender Blog.
    Ich möchte vom Saxophon auf die Querflöte umsteigen. Es geht mit hauptsächlich um Jazzmusik und Experimentelles.
    Was meinst du zum Thema offene versus geschlossene Klappen. Auch da ich ja jetzt noch absoluter Neuling bin.
    Viele Grüße,
    Christine

    1. Hallo Christine,
      vielen Dank für dein Kompliment! Wenn du Richtung Jazz und Experimentelles gehen möchtest, sind offene Klappen wahrscheinlich die bessere Wahl. Damit kann man spezielle Effekte erzeugen, z.B. Glissandi. Bei den meisten Flöten sind auch kleine Gummistöpsel dabei, mit denen man die offenen Klappen vorübergehend verschließen kann. Für den Fall, dass man am Anfang Probleme haben sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.